Holothurioida

Holothuroida – Seegurken
Die zu den Stachelhäutern (Echinodermata) gehörende Klasse der Seegurken oder Seewalzen lebt vor allem in den Tropen und in der Tiefsee, wo sie regional oft einen Großteil des Meeresbodens bevölkern. Die Größe der Seegurken kann von nur wenigen Millimetern bis zu zwei Meter Länge reichen, wobei am Vorderende der Mund sitzt. Dieser ist in vielen Fällen von Tentakeln umgeben. Anders als andere Stachelhäuter, wie beispielsweise die Seeigel, besitzen Seegurken kein festes Skelett, sondern einen Hautmuskelschlauch in dem kleine Kalzitnadeln eingelagert sind. Bei einigen Arten sind Saugfüßchen wie bei den Seesternen vorhanden, bei anderen fehlen diese. Sie ernähren sich von kleinen Partikeln wie Plankton und anderen Kleintieren, fangen diese mit ihren Tentakeln ein und stecken sie sich in den Mund. Von den weltweit 1200 bekannten Arten leben 15 Arten in der Ostsee (inklusive Kattegat).

Alle Rechte am Bildmaterial dieser Website sind vorbehalten. Preise für einzelne Verwendungszwecke und Größen auf Anfrage. Wir bieten nichtexklusive Lizenzen zur einmaligen, redaktionellen oder kommerziellen Nutzung an.

Für alle von der Ostseestation Priwall angebotenen Bilder gilt: Jegliche Nutzung von Bildern und Bilddetails ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung durch die Ostseestation Priwall erlaubt. Bei unberechtigter Bildverwendung wird vorbehaltlich der Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen ein Mindesthonorar in 5-facher Höhe des üblichen Nutzungshonorars fällig.